Seniorenhandys

Vertrauen Sie beim Thema ”mobile Sicherheit” auf die Erfahrung des gemeinnützigen Engelschutz e.V.,
dem Erfinder des Seniorenhandys.

Seniorenhandys ohne GPS-Ortung
Euronotruf L4

Seniorenhandys mit GPS-Ortung
Euronotruf BIG World

Notrufarmbänder mit GPS-Ortung
Euronotruf GPS
Euronotruf GPS II

 

Seniorenhandys - Ein Rückblick:

Mehr Infos über Euronotruf plus: Deutschlands erstes Seniorenhandy mit roter PaniktasteIm Jahr 2000 überraschte der Engelschutz e.V. mit Deutschlands erstem Seniorenhandy. Damit begann für Senioren ein neues Kapitel für mehr Sicherheit unterwegs. Endlich gab es ein Handy mit größeren Tasten, leichterer Bedienbarkeit und einem roten Alarmknopf zur schnellen Alarmierung von Nothelfern: Die mobile Notrufsäule wurde Wirklichkeit! Und das war auch dringend notwendig, denn in den Jahren zuvor wurden überall in der Republik fleißig Notrufsäulen der Polizei und Feuerwehr abgebaut.

Kompetente Beratung und Betreuung:

Die Notrufspezialisten des Engelschutz e.V. erkannten schnell, dass ein seniorentaugliches Handy nicht allein der Garant für mehr Sicherheit ist. Mindestens genauso wichtig sind kompetente Beratung im Vorfeld (Ermittlung des individuellen Bedarfs) und die optimale Programmierung der Notruffunktionen, abgestimmt auf die Lebenssituation des Seniors. Auch hier leistet der Engelschutz e.V. von Anfang an vorbildliche Arbeit. Kundenmeinungen lesen.

Seniorenhandy 2013 - die Notrufsituation heute:

Heute gibt es - meist auf Basis des oben geschilderten Konzepts - gute Seniorenhandys “an jeder Straßenecke”, überall kann man heute fündig werden. Auf der Strecke bleibt nach Beobachtung des Engelschutz e.V, aber oft der Service nach dem Kauf, z. B. die optimale Einstellung des Handys für schwere Notfälle.

Aktuelles Beispiel:

112-Rettungsleitstellen berichten verstärkt über Verständigungsprobleme beim Notruf , weil Seniorenhandys im Umlauf seien, die starke Störgeräusche verursachten. Z. B. würden laute Alarmtöne oder -melodien während des Notrufs abgespielt, die die Arbeit der Leitstellenmitarbeiter behinderten. Hier handelt es sich offensichtlich in vielen Fällen um mangelhafte Programmierung der Notruffunktionen oder fehlerhafter Einstellung der Notruffunktion. Folge mangelhafter Beratung oder fehlendem Service nach dem Kauf?

Abhilfe in Sicht:

Ab sofort bietet hier der Engelschutz e.V. allen Besitzern von Seniorenhandys - egal wann und wo sie gekauft wurden - seine Hilfe an: Überprüfung und - wenn möglich - Korrektur der Notrufeinstellungen, auf Wunsch mit individueller telefonischer Beratung. Für Mitglieder ist dieser Service einmal im Jahr kostenfrei. Nichtmitglieder zahlen eine Pauschale von 69,--.

Anmeldung zur Überprüfung Ihres Seniorenhandys: 030 - 4170 3877

Seniorenhandys_Engelschutz_eV

EuroNotruf mit GPS-Ortung
Fotolia_482050_XS

“Auf unseren Lieblingswegen,
  spüre ich dich noch heute ...”

 


Das haben Sie bestimmt auch schon bemerkt: Frische Luft und Bewegung können trübe Gedanken vertreiben. Oft reichen schon 20 Minuten täglich, um wieder gute Laune in den Alltag zu bringen. Ein Versuch, der sich lohnt!

Vergessen Sie nicht, sich von Ihrem Schutzengel, dem Seniorenhandy, begleiten zu lassen.


Schlaganfall: Wie erhalte ich Hilfe, wenn ich nicht sprechen kann?Alle Angebote für mobilen Notruf auch
barrierefrei erhältlich. Achten Sie auf dieses Zeichen und die ergänzenden Hinweise. Am Besten, Sie lassen sich telefonisch beraten!

112-Notruf: Warum erhalte ich in Deutschland keine Hilfe , wenn ich bei einem Notfall nicht sprechen kann?

neu
neu

 

Seniorenhandys vom Engelschutz e.V.Home
  Handy ohne GPS
  Handy mit GPS
112 - Schlaganfall
  Lösung 1
  Lösung 2
Notruf 112 D EU
Fragen | Infos

 


(C) 2000-2011 Engelschutz e.V. | letzte Aktualisierung:Montag, 14. April 2014

Öffentlichkeitsarbeit


 

Ratgeber und Preisliste anfordern

 

 

 

Jetzt Engelschutz e.V. bewerten
blue-arrow
Kostenlose, ausführliche Beratung mit Rückruf-Service
Funkfinger